Multi-Tenant und Multi-Use Gewerbepark Nürnberg (Wettbewerb 1. Preis)

Auf dem Grundstück einer ehemaligen Druckerei wird die Errichtung von zwei Neubauten mit insgesamt rund 14.000m² Nutzfläche geplant. Rechts und links des Bestandsgebäudes entstehen so flexibel nutzbare Mietflächen für unterschiedlichste Anforderungen. Möglich sind Nutzungen wie Logistik, Labors, Lager, Produktion, Montage oder Büros. Teilflächen in den Hallen sind als Mezzaningeschoss konzipiert und können als Flexspace je nach Mieterwunsch verändert oder variabel umgebaut werden. Das Konzept wird bestimmt von hoher Funktionalität und Drittverwendungsfähigkeit und bietet unterschiedlichste Hallengrößen und Workingspace an, die verbunden oder geteilt werden können. Die Anlieferung ist sowohl für Schwerlastverkehr Laderampen) als auch ebenerdige Belieferung (Transporter, Kleinlastkraftwagen) ausgelegt. Das Besucher- und Mitarbeiterparken wird über zwei zentrale Splitlevel – Parkdecks gelöst.
Die neuen Gebäude besitzen eine technische Fassade, in welcher anthrazitfarbene Trapezbleche, Felder in Profilitverglasung und Klarglasflächen in unterschiedlichen Formaten miteinander kombiniert sind. Die mehrgeschossigen Büroriegel besitzen jeweils eine „Haut“ aus silberfarbenem Streckmetall, welche über eine unsichtbare Unterkonstruktion auf Sandwichpaneelen montiert ist und nachts hinterleuchtet wird. Alle Büroflächen verfügen über Loggien oder Dachterrassen.

Planungsbeginn – 2018
Baubeginn – 2019
Fertigstellung – 2020

Industriebauten, Wettbewerbe und Gutachten