Pflegeheim, Bingen

Planungsgutachten

Im Steilhang der „Binger Brück“ entwickelt sich die drei- und viergeschossige Pflegeeinrichtung dem Hang folgend als gestaffelter U – förmiger Baukörper. Die Ostwestausrichtung der Anlage ermöglicht optimale Belichtungsverhältnisse und gewährt einen sehr attraktiven Blick in das Rheintal auf die Weinberge und den Fluß. Der Gebäudekomplex umschließt einen geschützten Innenbereich, welcher mit seiner bewußt ruhig gehaltenen, geometrischen Ordnung die Mitte der Anlage bildet. Neben ca. 150 Pflegebetten sind ein Café sowie ein Versammlungsraum geplant, der auch von der Öffentlichkeit genutzt werden kann.
Die Fassade erhält großformatig strukturierte Öffnungen, in welchen sich mobile raumhohe Glas- und Sonnenschutzelemente befinden. Das äußere Erscheinungsbild ist geprägt von farbig geputzten Flächen sowie verschiedenen Holzelementen in warmen Tönen. Das Penthaus im Westflügel beinhaltet unter anderem eine Bibliothek sowie einen Snoozelenraum.

Planungsbeginn – Dezember 2008

Bauten des Gesundheitswesens, Soziale Einrichtungen